Filme

 

 

An dieser Stelle möchte ich einige Filme empfehlen, die sich in Bild bzw. Ton von den üblichen Produktionen abheben und einen gewissen Referenzcharakter haben.

 

 

Sound:

 

 

Super 8 (Blu-ray 2011)

Super 8

 

Inhalt:

Steven Spielberg und J.J. Abrams erzählen gemeinsam diese außergewöhnliche Geschichte über Jugend, Geheimnisse und Abenteuer. Super 8 schildert die Erlebnisse von sechs Freunden, die zufällig ein Zugunglück filmen und dabei entdecken, dass etwas Unvorstellbares während des Unfalls entkommen konnte. Das Einzige, was noch geheimnisvoller ist, als herauszufinden, was es ist, ist - zu entdecken, was es will.

Tonformate:

Deutsch 5.1 Dolby Digital

Englisch 7.1 Dolby TrueHD

Sound - Anspieltipps:

Das Zugunglück

Kapitel: 3 Zeit: 17:18 min.

Angriff an der Tankstelle

Kapitel: 6 Zeit: 36:00 min.

 

Beide Szenen sind ein sehr gutes Beispiel dafür, dass bereits Dolby Digital in 5.1, mit entsprechender Sorgfalt abgemischt, eine extreme Dynamik und Auflösung beinhalten kann.

Super 8 Kamera

 

Transformers -

Die Rache (Blu-ray 2009)

Inhalt:

Nachdem Sam Witwicky (Shia LaBeouf) die Welt mit Hilfe der gutmütigen Autobots vor den bösartigen Decepticons gerettet hat, freut er sich auf ein normales Leben. Als er aufs College geht, lässt er nicht nur Freundin Mikaela (Megan Fox) zurück, sondern auch Roboter-Kumpel Bumblebee. Doch bald wird Sam von seltsamen Visionen heimgesucht. Erneut steht ein Kampf der außerirdischen Roboter bevor, bei dem das Schicksal der Menschheit auf dem Spiel steht. Sam scheint den Schlüssel zu ihrer Rettung in der Hand zu halten, doch diesmal bekommen es er, Mikaela und die Autobots mit einem noch mächtigeren Gegner zu tun.

Tonformate:

Deutsch Dolby Digital 5.1

Englisch DTS HD Master 5.1

Sound - Anspieltipp:

Flucht und Kampf:

Kapitel: 8 Zeit: ab ca. 54:00 min.

 

Diese Szenen beinhalten nicht zuletzt auch im Tiefbassbereich hervorragend abgemischte Effekte. Die Dynamikspitzen und die auftretenden direktionalen Effekte verlangen den Lautsprechern alles ab. Hier bietet sich eine tolle Möglichkeit, das Zusammenspiel aller Lautsprecher bezüglich der Lautstärke und Homogenität zu prüfen, u.a. durch den Übergang von Stimmen von einem zum anderen Lautsprecher der Front bis hin zu den Surrounds (bsplw. im verlassenen Lagergebäude).

Im nachfolgenden Kampf der Transformers im Wald gibt es hoch anspruchsvolle Anforderungen an den/die Subwoofer und die Raumakustik. Hier sollten einzelne Tiefbasseffekte laut und sehr druckvoll dargestellt werden, sich aber sauber voneinander abgrenzen ohne dabei zu dröhnen oder zu wummern.