Willkommen

 

Für diesen Subwoofer verwende ich den 12 Zoll Tieftöner Mivoc HCM 12 T .

Mivoc HCM 12T

 

Ich setze diesen Lautsprecher im Wohnzimmer ein und er soll dort mein Canton Karat Set unterstützen. Angetrieben wird das Chassis von einer Inosic RAS 270.

Inosic Ras 270

Der Frequenzgang

Ich habe mich für ein geschlossenes Gehäuse mit der Güte Qtc 0,58 (Bessel) mit einem Nettovolumen von ca. 39 Litern entschieden. Die untere Grenzfrequenz liegt bei 50Hz (-3dB).

Frequenzgang

 

Der Gehäuseaufbau

Die Gehäusewände haben eine Stärke von 25mm bis 38mm MDF (2 x 19mm). Es sind mehrere Verstrebungen verleimt sowie ein separates Gehäuse für das Verstärkermodul eingeplant (auf dem unteren Foto rechts zu erkennen).

 

Gehaeuseaufbau

 

 

Lautsprecher furnieren

Als Design habe ich mich für ein Zebranofurnier in Verbindung mit schwarz lackierten Seitenteilen entschieden.

 

Furnier

Planungsskizze(Planungsskizze)

Um überhaupt erst einmal eine Vorstellung von der Verarbeitung des Holzes nach der „Bügelmethode“ zu bekommen, habe ich ein Probestück des Furniers auf ein Stück MDF gebügelt. Schon beim Zurechtschneiden des Edelholzes fiel auf, wie brüchig, faserig und trocken es ist.

Zuerst muss das zum Furnieren vorbereitete Gehäuse gut eingeleimt werden. Ich habe dazu eine einfache Rolle benutzt.

 

Einleimen
Nachdem der Leim durchsichtig abgetrocknet ist, können die vorgeschnittenen Furnierstücke auflegt und das auf Betriebstemperatur (zwischen Stufe 1 und 2) gebrachte Bügeleisen eingesetzt werden.
Buegeleisen

 

Mit ordentlichem Druck und nicht zu kurzer und nicht zu langer Verweildauer auf dem Furnier wurde das neue Holz mit dem Werkstück verbunden.

Die Kanten sind hierbei natürlich ebenso gut zu plätten wie der Rest. Der schon abgebundene Leim wird durch die Hitze des Bügeleisens wieder reaktiviert. Er verflüssigt sich noch einmal und trocknet anschließend durch die Hitze, die das Holz durchs Bügeln bekommen hat, sehr schnell wieder ab.

In meinem Fall trat teilweise Dampf aus dem Furnier aus (nein, es war kein Dampfbügeleisen ;)) und ich konnte beobachten, wie der Leim am Rand zu kochen begann…

Furnier roh

Ich musste für die geplanten Maße meines Subwoofers die Furnierstücke zusammenfügen, was nach dem Aufbügeln zu einer unschönen Fuge führte.

Man sollte also bedenken, dass Furnier schrumpft. Deshalb benutze ich nun Furnierklebeband, welches sich nach der Arbeit einfach mit Wasser wieder entfernen lässt. Ganz besonders vorsichtig muss man bei der anschließenden Bearbeitung der überstehenden Kanten sein. Große Teile können vorab mit dem scharfen! Cuttermesser abschnitten werden (bis auf wenige Millimeter). Der Rest muss dann mit 240er Schleifpapier vorsichtig in Maserungsrichtung von oben nach unten im 45 Grad Winkel an- und schließlich gerade im 90 Grad Winkel abgeschliffen werden.

Gehaeuse furniert
Ich habe anschließend die Fugen mit Reststücken in passender Farbe nachgearbeitet und bin, so finde ich,  zu guten Ergebnissen gekommen. Nachdem die Oberfläche mit immer feinerem Schleifpapier geglättet wurde, habe ich zum Schluss das Holz lackiert und die Wangen aufgeleimt.
Gehaeuse
Dann noch fix die Dämmwolle rein, Treiber und Modul einschrauben, fertig!
Sonofil
Schrauben

Fertig!

 

Der Lautsprecher klingt ganz hervorragend und lässt sich mit der Elektronik toll an die Standlautsprecher ankoppeln. Hässliche Raummoden gehören nach dem Phasenabgleich der Vergangenheit an.

Barracuda 12 GT hinten
Barracuda 12 GT vorn

Weitere Links zum Thema "Furnieren":

Matuschek ; Acoustic Design Online